Förderung von Coachings

Mit ihren Förderprogrammen unterstützen einige Bundesländer mit zum Teil unterschiedlicher Ausrichtung kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Betriebsberatung, bei wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern oder wiederherzustellen, mit speziellen Beratungen zu Themen wie Fachkräftegewinnung und -sicherung, Gleichstellung, altersgerechte Gestaltung der Arbeit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz oder auch zur internationalen Ausrichtung, also insbesondere bei der Erschließung ausländischer Märkte mit innovativen Produkten und nicht zuletzt auch bei der Neustarthilfe nach dem Lockdown infolge von Corona.
Hierzu zählen ausdrücklich Beratungsleistungen und Coachingmaßnahmen.

Informieren Sie sich dazu unter den folgenden Links, die ich Ihnen ohne Anspruch auf Vollständigkeit zusammengestellt habe:

ILB (Investitionsbank des Landes Brandenburg)

https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/markterschliessung-durch-kmu/

SAB (Sächsische Aufbaubank)

https://www.sab.sachsen.de/f%C3%B6rderprogramme/sie-m%C3%B6chten-ein-unternehmen-gr%C3%BCnden-oder-in-ihr-unternehmen-investieren/betriebsberatung-coaching.jsp#program_conditions

N-Bank (Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen)

https://www.nbank.de/Unternehmen/Existenzgr%C3%BCndung/F%C3%B6rderung-unternehmerischen-Know-hows/index.jsp

Berlin (IBB Business Team GmbH, ein Unternehmen der IBB (Investitionsbank Berlin)

https://www.ibb-business-team.de/coaching-bonus/

Bei Fragen dazu oder auch zur Antragstellung können Sie gern auch mich selbst kontaktieren.