Kalkulation

… ist das aus dem Lateinischen „calculatio“ abgeleitete Wort für eine „Berechnung“ und kann an dieser Stelle nur oberflächlich erläutert werden. In einem betriebswirtschaftlichen Studium wird das Thema Kalkulation als umfangreicher Komplex über einen längeren Zeitraum gründlich erarbeitet. An einer kurzen Erläuterung versuche ich mich gern:


Kalkulation – Erläuterung

Im kaufmännischen Bereich wird jede Art der rechnungsbezogenen Zusammenfassung von Kosten als Kalkulation bezeichnet. Sie analysiert alle Kosten innerhalb eines betrieblichen Leistungsprozesses und ermöglicht genaue Auswertungen, die die exakte Zuordnung zu einzelnen Kostenträgern ermöglichen. Dies wiederum ermöglicht Antworten auf Fragen wie z. B. die, ob Vorleistungen oder Produkte selbst erbracht bzw. hergestellt oder besser am Markt eingekauft werden sollten, ob aktuelle Preise ausreichende Gewinnmöglichkeiten enthalten und wie überhaupt die Preisgestaltung für Dienstleistungen oder Produkte aussehen sollte, eben „damit sie sich rechnen“. 

Kalkulation und ihre Aufgaben

Kalkulation ist schlussendlich eine Kostenträgerstückrechnung, mit der die  genauen Kosten einzelner Einheiten von hergestellten oder geleisteten Kostenträgern ermittelt werden. Einheiten sind hierbei nicht immer einzelne Stücke oder Produkte, sie können auch eine ganze Charge oder ein Auftrag für eine Dienstleistung sein. Die Informationen, die sich hier ergeben, sind vor allem für eine souveräne Preisfindung erforderlich, die sich allerdings und besonders bei neu einzuführenden Produkten auch an der Nachfrage am Markt und ggfs. bereits bestehenden Marktpreisen orientieren muss. Die Kalkulation hat die Aufgabe, die für das Unternehmen auskömmlichen Preise und und seine kostenmäßige Preisuntergrenzen zu ermitteln.

In der Natur der Sache liegt, dass die Kalkulation von Verkaufspreisen bei unterschiedlichen Unternehmen auch unterschiedlich gehandhabt wird und bei kleinen Unternehmen einfacher ist als bei großen, wo viel mehr Kostenarten viel mehr Kostenträgern zugeordnet werden müssen.

Ganz einfach kann man sagen, dass Nettopreis plus Kalkulationszuschlag den Verkaufspreis ergeben. In der Realität ist es jedoch selten so, da viel mehr Faktoren zu berücksichtigen sind, die Ihnen vielleicht gar nicht bekannt sind. 

Ihre Kalkulation

An dieser Stelle kann ich Sie abholen. Wenn Sie kein Zahlenmensch, kein Buchhalter sind, Ihr Unternehmen oder Ihre Firma nicht groß ist, diese Aufgaben Sie über Gebühr belasten und Sie von den Dingen, die Ihnen viel besser liegen abhalten… dann setzen Sie sich mit mir in Verbindung, ich übernehme das gern für Sie. Gemeinsam werden wir gute Lösungen für Ihren Betrieb finden.

Weiter bzw. zurück zu:

Fragen? Probleme? Nehmen Sie Kontakt zu mir auf. 

Zum Formular